Halblederband - BuchKunst Florian Wolper

Direkt zum Seiteninhalt

Der Halblederband

Der Halblederband zeichnet sich dadurch aus, dass der Rücken mit Leder bezogen ist. Die Deckel sind grösstenteils mit Papier, Gewebe oder einem anderen Material bezogen. Häufig werden die Deckelecken mit dem selben Leder bezogen, wie der Rücken. Die Ecken können fast vollständig vom Deckelbezug verdeckt sein (die sogenannten "verdeckten Ecken" oder können sehr gross und sichtbar sein.
Manchmal werden die Deckelvorderkanten mit Leder eingefasst. Dies sind sogenannte Schienen.


Der Halblederband wird heute meist als Deckenband gefertigt, das heisst, der Einband wird separat vom Buchblock angefertigt. Dies erlaubt ein schnelleres Arbeiten und ermöglicht es, die Einbanddecke maschinell zu prägen (zum Beispiel mit einem Titel).
BuchKunst Florian Wolper, 2019
Zurück zum Seiteninhalt